Spieleentwickler als Beruf?

Smalltalk und Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Animateure

Spieleentwickler als Beruf?

Beitragvon Rush » Mo 12.02.2018, 15:11

Hallo,

mein Neffe geht zwar noch zur Schule spielt aber mit dem Gedanken später mal Spieleentwickler zu werden! Solche Träume hatte ich zwar auch als junger Bub aber mir war damals schon klar, dass das sehr schwer ist. Schließlich ist das für viele der Traumjob schlechthin.

Mein Neffe ist natürlich auch irgendwie eine andere Zockergeneration und sicherlich auch andere Vorstellungen von dem Beruf und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben. Denkt ihr, das ist ein Luftschloss oder hat man da heutzutage bessere Karten als noch zu meiner Zeit?
Rush
Grunt
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2018

Re: Spieleentwickler als Beruf?

Beitragvon kakadoo » Mo 26.02.2018, 07:24

hi
a: von mir wilkommen im forum und zur info erste 3 beiträge müssen freigeschaltet werden.

b: der berufswunsch ist durchaus legetim, im prinzip ist das ein programmier mit ausrichtung games.

es gibt sogar einige berufe in dem bereich die gezielt ausgebildet werden.

ich perönlich wuerde aber eher dazu tendieren erstmal klassisch programmier zu lernen / studieren
( informatiker / oder fachinfromatiker richtung programmierung ) um dann bei games einzusteigen.

holger
zitat NHL 09 Reporter
"this is not a game for sissi's"

meet me at F1 Singapore GP 21-23.9.2012
Benutzeravatar
kakadoo
MasterChief
MasterChief
 
Beiträge: 6124
Bilder: 4
Registriert: 14.09.2006
Plz/Ort: Bergisch Gladbach Refrath In der Auen 74
Blog: View Blog (2)
Vorname: Holger
XBL: kakadoo


Zurück zu Dies und das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 4 Gäste